ERPextra Fertigung

 

 

 

ERPextra Fertigung – eine vollintegrierte Komplettlösung

Module für die Fertigungs-Planung

Behalten Sie stets den Überblick über Ihre aktuellen und zukünftigen Fertigungsaufgaben

Module für den Fertigungs-Ablauf

Automatisieren und optimieren Sie Ihre individuellen Fertigungsprozesse

Module für die Qualitätssicherung

Stellen Sie automatisch Prüfprotokolle bereit und dokumentieren Sie Ihre Prüfergebnisse

Module für die Mobile Erfassung

Setzen Sie die ERPextra Mobile Apps für Kommissionierung, Fertigmeldung, Zeiterfassung ein

Module für Barcode Erfassung und Rückverfolgbarkeit

Erfassen Sie Serien- / Chargen-Nummern und sorgen Sie für eine lückenlose Dokumentation

Module für die „Verlängerte Werkbank“

Stellen Sie Ihrem Fremdleister eine Web App für Wareneingang und Fertigung zur Verfügung

Von der Planung zur Fertigstellung:

Ihre Anforderungen - unsere Lösungen

Von der Planung zur Fertigstellung: Ihre Anforderungen - unsere Lösungen

So stellen Sie sich Ihre individuelle Fertigungs-Lösung zusammen

  • Produktplanung


    Unsere Lösung:

    ERPextra Fertigungs-Stücklisten

    Sie stellen Ihre mehrstufige Fertigungs-Stückliste an einer zentralen Stelle zusammen. So behalten Sie stets den Überblick über das Gesamt-Produkt.
    Definieren Sie Fertigungsebenen, Materialeinsatz, Rüstzeiten und benötigte Arbeitsschritte.
    Bisher fehlende Material-Artikel können als „Wunschartikel“ hinterlegt werden.
    Fremdleistungen und Materialbeistellungen können hier berücksichtigt werden.
    Das Gesamt-Produkt wird mit Einbringen der Stücklisten-Positionen automatisch kalkuliert.
    Ist Ihre Fertigungs-Stückliste vollständig, so kann optional noch ein Freigabe-Prozess eingesetzt werden.
    Die Erstellung als microtech Endprodukt-Stückliste erfolgt mit ERPextra automatisch per Knopfdruck.
    Dabei werden alle enthaltenen Vorprodukt-Stücklisten und „Wunschartikel“ automatisch im gleichen Schritt mit angelegt.

     

  • Fertigungsvorplanung


    Unsere Lösung:

    ERPextra Fertigungs-Los-Planung

    Um die Kapitalbindung bei der Materialbevorratung zu verringern, können Sie Ihre Fertigung in Lose oder Chargen aufteilen. Dafür definieren Sie Fertigungs-Chargen oder Fertigungs-Lose.
    Sie legen die verschiedenen Liefertermine und Los-Mengen für Ihre Fertigungs-Lose an einer zentralen Stelle fest.
    Auf Knopfdruck erstellt ERPextra automatisch alle Los-Fertigungs-Anforderungen.
    Gleichzeitig entstehen ebenso die Materialanforderungen vollautomatisch.

     

  • Beschaffungsplanung


    Unsere Lösung:

    ERPextra Material-Planung

    Auf Basis der Fertigungsvorplanung wurden die Materialanforderungen für die Fertigung Ihrer Endprodukte ermittelt.
    Nun muss geplant werden, welche Materialien in welchem Umfang bis wann spätestens bestellt werden müssen.
    Bei den Bestellmengen kann automatisch eine Fertigungs-Reserve mit eingeplant werden.
    Die einzelnen Materialbestelltermine werden auf Basis der Lieferzeiten der Materialartikel automatisch ermittelt.
    Die Ausführung der termingerechten Materialbestellung wird automatisch überwacht.
    Jede getätigte Materialbestellung kennzeichnet die einzelne Materialanforderung als „bestellt“. So haben Sie jederzeit den Überblick, welche Bestellungen noch ausstehen.
    ERPextra erinnert Sie dann zum richtigen Zeitpunkt an die noch notwendigen Materialbestellungen.

     

  • Produktionsvorbereitung


    Unsere Lösung:

    ERPextra Fertigungs-Vorgänge

    Um Ihre Fertigung planen zu können, müssen die verschiedenen Fertigungs-Aufgaben vereinzelt werden.
    ERPextra spaltet einen Kundenauftrag automatisch in Fertigungsebenen bezogene Teil-Fertigungs-Aufträge auf.
    Weiterhin lässt sich auch eine automatische Aufteilung nach Maschinen oder Abteilungen realisieren. Dies geschieht mit ERPextra auf Knopfduck vollautomatisch.

    Je nach Materialverfügbarkeit kann das Material automatisch reserviert oder kommissioniert werden.

     

  • Produktionsplanung


    Unsere Lösung:

    ERPextra Planungs-Unterstützung

    Wenn Ihre Produktionsvorbereitung abgeschlossen ist, können Sie mit der konkreten Planung beginnen.
    ERPextra unterstützt Sie dabei mit der automatischen Ermittlung von Maschinen-, Abteilungs- oder Personal-Kapazitäten.
    Auf Wunsch können Sie Ihre Planung im microtech Kalender visualisieren.
    ERPextra sorgt dabei für den automatischen Abgleich von Teil-Fertigungs-Aufträgen und Kalender-Einträgen.

  • Produktionsabläufe


    Unsere Lösungen:

    ERPextra Freigabeprozesse

    Eine Fertigungs-Freigabe kann mit Hilfe von ERPextra als 1-Klick-Prozess in der ERP realisiert werden.
    Bei der Freigabe wird das enthaltene Material automatisch kommissioniert.
    Ebenso sind aber auch abweichende Freigabe-Arten und abweichende automatische Folge-Prozesse definierbar.

    ERPextra Fertigmeldung

    Die Fertigmeldung kann mit Hilfe von ERPextra als 1-Klick-Prozess in der ERP realisiert werden.
    Bei der Fertigstellung werden die gefertigten Vor- oder Endprodukte in das Lager eingebucht.
    Gleichzeitig wird das enthaltene Material mit Hilfe von ERPextra automatisch im gleichen Schritt verbraucht.
    Optional ist die Fertigmeldung auch mobil per Tablet oder per Web App möglich (siehe Mobile Produktionsabläufe).

    ERPextra Bruchmeldung

    Die Bruchmeldung kann mit der Fertigmeldung in einem Schritt oder als separater QS-Prozess realisiert werden. Das enthaltene Material wird auch hier automatisch verbraucht.
    Die fehlerhaft gefertigten Vor- oder Endprodukte werden in ein separates „Bruchbuch“ eingebucht und stehen nicht für die Lieferung zur Verfügung.
    Dieses „Bruchbuch“ kann für spätere Auswertungen herangezogen werden (z.B. Ermittlung der jährlichen Bruchkosten).
    Bruchmeldungen sind optional ebenfalls mobil per Tablet oder per Web App möglich (siehe Mobile Produktionsabläufe).

  • Ausgelagerte Produktion


    Unsere Lösung:

    ERPextra Fremdfertigung

    Die Verwaltung der Fremdfertigung wird durch die in der Stückliste enthalten Fremdfertigungs-Positionen gesteuert. Dabei werden beim automatischen Aufspalten die zugehörigen Fremdfertigungsanforderungen mit angelegt.
    Optional können über die Stückliste auch die Materialbeistellungen zur Fremdfertigung verwaltet werden.
    Fremdfertigungsaufträge können über das Bestellsystem oder per 1-Klick-Prozess ausgelöst werden.
    Wie bei einer Materialbestellung kann die Fremdfertigung über den Einkauf im Bestelleingang überwacht werden.
    Mit ERPextra können sie Ihrem Fremdfertiger die Materialbeistellungen und Fremdfertigungsaufträge als Web App bereitstellen (siehe Mobile Produktionsabläufe).

  • Qualitätssicherung


    Unsere Lösung:

    ERPextra Qualitätsprüfung

    Qualitätsprüfungen werden durch die in der Stückliste enthaltenen Prüf-Artikel-Positionen gesteuert.
    Dabei werden beim automatischen Aufspalten die zugehörigen Prüfanforderungen mit angelegt.
    Prüfanforderungen werden durch die Fertigmeldungen aktiviert.
    Die einzuhaltenden Prüfvorgaben und die Protokollierung der Prüfergebnisse werden über Prüf-Checklisten gesteuert.
    Somit kann eine vollständige Dokumentation und Nachweisführung sichergestellt werden.
    Negative Prüfergebnisse können zu einer Bruchmeldung oder zu einem Nachbesserungsauftrag führen.
    ERPextra kann personalisierte Prüfprotokolle auch außerhalb der ERP in Excel-Form bereitstellen und anschließend wieder einlesen.

  • Mobiles Lager


    Unsere Lösungen:

    ERPextra Mobiles Lager

    Realisieren Sie Ihre Ein- und Auslagerungsprozesse mit Ihrer individuellen Mobile App direkt im Lager per Tablet, MDA, Smartphone oder als individuelle Browser basierte Web App.

    ERPextra Mobiler Barcodescan

    Erfassen Sie Seriennummern oder Chargennummern mobil per Barcodescan mit Ihrem Tablet, MDA, Smartphone oder in Ihrer individuellen Browser basierten Web App.

  • Mobile Produktionsabläufe


    Unsere Lösungen:

    ERPextra Mobiler Fertigungsauftrag

    Sie stellen dem Werker die für ihn freigegebenen Fertigungsaufträge auf einem Tablet oder per Web App bereit.
    In der ERPextra App hat der Werker Zugriff auf Dokumente, Zeichnungen oder sonstige Arbeitsanweisungen.
    Somit hat jeder Werker stets die Übersicht über seine anstehenden Fertigungs-Aufgaben.

    ERPextra Mobile Fertigungszeiterfassung

    Der Werker kann in der ERPextra App den Beginn und das Ende seiner Fertigungs-Aufgaben per 1-Touch verzeichnen.
    Dabei kann zwischen verschiedenen Arbeitsaufgaben unterschieden werden (Rüstzeit, Drehen usw.).
    Ebenso können geplante oder ungeplante Stillstandzeiten in der App verzeichnet werden.
    Die in der App erhobenen Informationen fließen in den ERP Fertigungsauftrag zurück.
    Mit Hilfe der integrierten ERPextra BI-Funktionen sind grafische Auswertungen dieser Informationen möglich.
    Ebenso kann eine automatische Nachkalkulation angestoßen werden.

    ERPextra Mobile Fertigmeldung

    Der Werker gibt für die in der App bereitgestellten Fertigungsaufträge die aktuellen Fertigstellungs-Mengen ein.
    Dies löst nach Übertragung an die ERP den ERPextra Fertigmeldungs- oder Bruchmeldungs-Prozess aus.
    Mit einer mobilen Fertigmeldung wandert der Fertigungsauftrag in der App aus den offenen in die archivierten Aufträge.

Häufige Fragen und Antworten zu ERPextra Fertigung

Für welche Betriebe ist ERPextra Fertigung geeignet?

ERPextra Fertigung wurde für die Produktion von Einzel- und Kleinserien-Produkten entwickelt. Es kommt bisher in kleinen oder mittelständischen Produktionsbetrieben (KMU) mit 15 bis 50 Mitarbeitern zum Einsatz. Gleichzeitig kann ERPextra Fertigung auch bei Anlagenbau-Betrieben oder Werkstatt-Reparatur-Betrieben eingesetzt werden, da deren Aufträge oft ebenfalls einen Fertigungs-Charakter aufweisen.

Wie werden die fertigungsspezifischen Funktionen realisiert?

ERPextra Fertigung basiert auf dem gesamten Umfang des ERPextra Modulsystems. Somit stellt ERPextra Fertigung ein Bundle aus ERPextra Automatik, ERPextra Dokumente, ERPextra Mobile Apps, den benötigten ERPextra Fertigungsmodulen und umfangreichen fertigungsspezifischen Einrichtungsmaßnahmen innerhalb von ERP-complete dar. Alle genannten Module und Einrichtungsmaßnahmen verschmelzen innerhalb von ERPextra Fertigung passgenau zu einer individuellen Fertigungs-Komplettlösung.

Wie unterstützt Sie ERPextra Fertigung im praktischen Einsatz?

ERPextra Fertigung sorgt für eine zielgenaue Materialeinsatz- und Beschaffungsplanung, was die Grundlage für eine hohe Liefertermintreue bildet. Die detaillierte Abbildung Ihrer Fertigungsprozesse mit Hilfe von ERPextra Fertigung bringt Transparenz in die Sichtbarkeit der verschiedenen Bearbeitungs-Zustände. Dabei realisiert ERPextra Fertigung einen automatisierten Materialfluss und sorgt für stets stimmige Lagerbestände. Diese stellen wiederum die Grundlage für eine schlüssige Fertigungs-Planung dar. Im Gegensatz zu anderen teuren und hochkomplexen Fertigungs-Plantafel-Lösungen setzt ERPextra Fertigung in der Fertigungs-Planung auf einfache und übersichtliche Anforderungsdarstellungen für Personal- und Maschinen-Kapazitäten mit Zeitbezug. Gerade in keinen und mittleren Betrieben wird hier ein Höchstmaß an Flexibilität benötigt, die nicht durch starre Plantafel-Vorgaben eingeschränkt werden dürfen.

Welche Voraussetzungen werden für ERPextra Fertigung benötigt?

ERPextra Fertigung basiert auf der Nutzung von mehrstufigen Stücklisten zur Darstellung von Fertigungsebenen und Produktions-Abläufen. Dafür werden bestens gepflegte und sinnvoll strukturierte Artikelstammdaten benötigt. In den meisten Betrieben ist die Darstellung der Artikelstammdaten „historisch gewachsen“. Für den Einsatz von ERPextra Fertigung ist es hilfreich, wenn das Artikelsystem in Bezug auf die Fertigung neu angepasst und komplett überarbeitet wird. Wir unterstützen Sie im Rahmen unseres Einführungsprozesses bei dieser Aufgabe.

Wie gelingt eine unkomplizierte Einführung von ERPextra Fertigung?

Entscheidend für eine gelungene Einführung von ERPextra Fertigung ist eine gute gemeinsame Planung und Konzeption auf Basis eines Pflichtenheftes sowie die tatkräftige Mitwirkung des Kunden. Dabei sind immer diejenigen Einführungs-Projekte am erfolgreichsten, bei denen ein Projekt-Team eingesetzt wird, dessen Mitglieder für die Einführungsaufgabe freigelenkt wurden. Damit passgenau die Lösung entsteht, die zu Ihrem Betrieb wirklich passt, arbeiten wir vorzugsweise mit einem Prototyp, der im Dialogprinzip optimiert wird. In einem Verfahren mit Test und Evaluierung können die im Pflichtenheft definierten Ziele sicher erreicht werden. Idealerweise wird das Projekt so geplant, dass alle Mitarbeiter, die mit dem neuen System arbeiten sollen, bereits vor dem Live-Start ausreichend geschult wurden. Dazu hilfreich ist eine realistische Planung des Live-Start-Termins.

Unser bewährter Einführungsprozess für ERPextra Fertigung

Unser ERPextra Fertigung - EInführungsprozess

Lassen Sie sich beraten zur ERPextra Fertigung!

Nehmen Sie jetzt mit uns Kontakt auf!

© Wagner Hard- & Software 2019.